• Christina M Schollerer

Einladung zum Thüringer Mediengespräch

DER TANZ UM NUTZER, DATEN UND VIRTUELLE GÜTER. WEB3 UND METAVERSUM – SCHÖNE NEUE WELT?


Am Dienstag, den 26. April moderiere ich die Online-Fachveranstaltung „Der Tanz um Nutzer, Daten und virtuelle Güter — Web3 und Metaversum - Schöne neue Welt?!“ für die Thüringer Landesmedienanstalt und die Landeszentrale für politische Bildung Thüringen.

Teilnahme kostenlos.

Anmelden könnt ihr euch noch bis zum 22. April hier.


Spannende Impulsvorträge und Einblicke in den Status Quo und die Zukunft des Internets erwarten euch, u.a. von TLM-Leiter Jochen Fasco und BpB-Thüringen-Leiter Franz-Josef Schlichting, Heiko Kahl von der Digitalagentur Thüringen, Richter und Autor Dr. Malte Engeler, Angelika Heyen, META, ProSiebenSat.1 Media SE und jugendschutz.net.





Weitere Informationen


Online-Thüringer Mediengespräch der TLM in Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung Thüringen (LZT)

Das Internet hat unser Leben und unsere Gesellschaft in den letzten Jahren grundlegend verändert. Wir fangen gerade erst an, die Risiken und Nebenwirkungen des Web 2.0 mit seinen Services, Netzwerken und Inhalten zu erkennen, zu verstehen und einzudämmen. Da kündigen die großen Tech-Unternehmen bereits den nächsten Entwicklungssprung an: Das Leben, Arbeiten und Handeln in Metaversen – virtuellen Räumen, in denen digitale Welten, eine virtuell erweiterte physische Realität und das Internet zu einer kollektiven, persistenten, virtuellen Parallelwelt verschmelzen.

Schon wird über die gesellschaftlichen, wirtschaftlichen, politischen, rechtlichen, psychologischen und sozialen Folgen gestritten. Gewinnen wir in einem dezentral organisierten Web3 mit Hilfe von Blockchain-Technologien endlich unsere Freiheit und Selbstbestimmung im Internet zurück? Oder entsteht ein rechtsfreier Raum, in dem es allein um die Monetarisierung und Monopolisierung des Handels (mit realen und virtuellen Gütern) und den Verkauf von NFTs (Non-Fungible Tokens/digitale Güter mit Echtheitszertifikat) geht?

Wir wollen jedoch erstmal fragen, wo wir eigentlich technisch stehen bei VR, AR, Blockchain und NFTs, was machbar ist und was wahrscheinlich, welche Ziele und Strategien große Tech- und Digitalunternehmen verfolgen und welche Hürden es gibt, mit welchen Mechanismen und Nebenwirkungen schon heute virtuelle Güter verkauft wer-den, wie groß der Markt für virtuelle und virtuell ergänzte Welten ist, wer sie nutzen soll, und wie realistisch die verschiedenen Zukunftsvisionen sind.


Programm

16.00 Uhr Intro-Talk Jochen Fasco, Thüringer Landesmedienanstalt (TLM) Franz-Josef Schlichting, Landeszentrale für politische Bildung Thüringen (LZT)


16.10 Uhr Blockchain und Web3 – Internettechnologie der Zukunft? Heiko Kahl, Digitalagentur Thüringen GmbH


16.30 Uhr Warum Facebook jetzt Meta heißt? Nastasia Bach, Meta


16.50 Uhr Wer braucht da noch Fernsehen? Heiko Zysk, ProSiebenSat.1 Media SE


17.10 Uhr Freiheit für wenige, Abhängigkeit für viele – Das Gewaltmonopol im Web3 Dr. Malte Engeler, Richter am Schleswig-Holsteinischen Verwaltungsgericht


17.30 Uhr Wo die Zukunft schon da ist – Manipulative Designs in Online-Games Judith Eckart, jugendschutz.net


17.45 Uhr Von virtuellen Gütern und realen Risiken – Jugendschutzrelevante Aspekte in Online-Games Angelika Heyen, Thüringer Landesmedienanstalt (TLM)


18.00 Uhr Diskussion – Der Tanz um Nutzer, Daten und virtuelle Güter Nastasia Bach, Meta Dr. Malte Engeler, Richter am Schleswig-Holsteinischen Verwaltungsgericht Jochen Fasco, Thüringer Landesmedienanstalt (TLM) Heiko Zysk, ProSiebenSat.1 Media SE


Moderation: Christina Maria Schollerer, StoryDesign.Studio


Die Veranstaltung findet online statt und bietet die Möglichkeit zur interaktiven Beteiligung im Chat. Sie wird auf der TLM-Webseite im Livestream übertragen und steht anschließend für den zeitversetzten Abruf in der Mediathek der TLM zur Verfügung. Die Aufzeichnung wird thüringenweit im Kabelkanal des Thüringer Lernsenders „labor14“ ausgestrahlt.